Angebote zu "Westentasche" (27 Treffer)

Berlin für die Westentasche
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin ist immer eine Reise wert. Unser beliebter Stadtführer für die Westentasche lädt schon seit Jahren in die Hauptstadt Deutschlands ein und bietet vom Alexanderplatz bis zum Berliner Zoo Wissenswertes zu den bekannten Plätzen und Sehenswürdigkeiten der Metropole und allerlei Erstaunliches über den Berliner selbst. Jetzt gibts das Bändchen als vollständig überarbeitete Neuausgabe, mit aktualisierten Informationen und noch attraktiver mit Farbfotos und typischen Illustrationen der bekannten Zeichenkünstler Heinrich Zille und Karl Schrader ausgestattet.

Anbieter: buecher.de
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Berlin für die Westentasche als Buch von Christ...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(5,00 € / in stock)

Berlin für die Westentasche:unveränderter Nachdruck Christel Foerster

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.12.2017
Zum Angebot
Berlin für die Westentasche als Buch von Christ...
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin für die Westentasche ab 5 EURO unveränderter Nachdruck

Anbieter: eBook.de
Stand: 16.12.2017
Zum Angebot
111 Gründe, Berlin zu lieben
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Verena Maria Dittrich und Thomas Stechert leben seit vielen Jahren in Berlin und kennen die Stadt wie ihre Westentasche (soweit das bei Berlin möglich ist). Trotzdem sind sie immer begierig darauf, Neues zu entdecken, das hier hinter jeder Straßenecke lauert. In 111 Gründe, Berlin zu lieben stellen sie die Stadt mit ihren verschiedenen Kiezen vor, von denen jeder eine andere Welt zu sein scheint, berichten über die lebendige Kunstszene, das vielfältige Kulturangebot und über kulinarische Köstlichkeiten zwischen Bulette und Haute Cuisine, und tauchen in das rege und bunte Nachtleben von Berlin ein. Nicht zuletzt widmen sie sich den liebenswerten Eigenheiten der Bewohner, der echten Berliner und der Zugezogenen, ohne die Berlin nicht Berlin wäre. Aus einem sehr persön lichen Blickwinkel zeigen die Autoren in 111 kleinen Geschichten, warum man Berlin einfach lieben muss. Ihre Erzählungen erstrecken sich über alle Himmelsrichtungen, Kulturen und Geschichtsebenen dieser schillerndenStadt und zeigen sie sowohl für Bewohner als auch für Besucher in ihren zahlreichen Facetten. Berlin ist allgegenwärtig, sei es in den Nachrichten, in Liedern, im Kino, im Geschichtsunterricht, weil Bekannte dort wohnen, Freunde die Stadt schon besucht haben - oder weil Berlin vielleicht sogar die eigene Heimat ist. Und jeder hat eine Meinung zu Berlin. Der eine sagt, die Hauptstadt sei der Inbegriff der Urbanität, der andere findet sie einfach nur großspurig, wieder einer meint, sie sei die Stadt von morgen, in der die Zukunft gebaut und gelebt wird, und der Nächste sagt, sie sei gar keine richtige Metropole und werde maßlos überschätzt. Das alles ist Berlin und nichts davon, denn Berlin ist nie Berlin. Ständig ist diese grau-bunte und traurig-lachende Schönheit im Wandel, erfindet sich immer wieder neu und steht nie still. Berlin ist die Stadt der Gegensätze: Sie ist nicht nur Hauptstadt, Kunst, Mode, Film, Kultur und Geschichte, sondern auch Natur, Ghetto, Chaos, Verbrechen, Einsamkeit und Tristesse der Großstadt. Und vor allem verändert sie sich ständig, steht nie still, oder wie der Franzose Jack Lang sagte: ´´Paris ist immer Paris und Berlin ist niemals Berlin.´´ Verena Maria Dittrich und Thomas Stechert leben seit vielen Jahren in und mit der Stadt. In 111 kleinen Geschichten zeigen sie die unzähligen Facetten Berlins aus einem sehr persönlichen Blickwinkel, fernab der bekannten Touristenrouten. 111 Gründe, Berlin zu lieben ist eine leidenschaftliche Liebeserklärung an die grau-bunte und traurig-lachende Schönheit Berlin. ´´Berlin ist nicht nur Hauptstadt, Kunst, Mode, Film, Museen, Kultur und Geschichte, Berlin ist auch Natur, Ghetto, Chaos, Unzufriedenheit, Verbrechen, Einsamkeit und kalte Großstadt. Menschen verändern sich jeden Tag und mit ihnen ihre Städte. Das trifft in besonderem Maße auf Berlin zu, denn hier bricht, brodelt und wächst alles, was einen Menschen berühren kann, nicht immer zum Besseren, aber das ist ein Risiko, das wir eingehen müssen. Jahr für Jahr sehe ich um mich herum ein anderes, neues, verändertes Berlin. Manchmal ist es schwer, als Bewohner dieser Stadt mit ihr Schritt zu halten, und dann wünsche ich mir, auch nur ein Besucher zu sein, der Bilder knipst und sich dann wieder aus dem Staub macht, aber dieser Wunsch kommt nicht aus meinem Herzen, es ist nur die Angst vor Veränderung. Denn Berlin hat wieder eine seiner Masken abgelegt oder aber sie neu bemalt. Wie sagte einst Jack Lang: ´Paris ist immer Paris und Berlin ist niemals Berlin.´´´ Verena Maria Dittrich und Thomas Stechert

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.12.2017
Zum Angebot
iconico (Spiel), Berlin
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Spiel so einfach wie reizvoll: Eine ´´Spielmaschine´´ enthält je 40 Rätselkarten. Sie lassen sich Klick für Klick herausziehen - bei jedem Klick gibt´s einen neuen visuellen Lösungshinweis. Auf der Rückseite findet sich die Lösung samt interessantem erklärendem Text zum gesuchten Rätselobjekt. Dieses spannende Rätselspiel wird ergänzt durch eine Smartphone-/Tablet-App, die dem Nutzer zusätzliche Fragen bietet. Berlin: Eine Herausforderung für alle, die die Stadt wie ihre Westentasche zu kennen glauben. Originelle Detailaufnahmen geben Hinweise auf Orte, Straßen, Bauwerke.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Kleines Berliner Mauerbuch als Buch von Axel vo...
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(5,95 € / in stock)

Kleines Berliner Mauerbuch:Band 31 Rhino Westentaschen-Bibliothek. Auflage Axel von Blomberg, Kai-Uwe Thiessenhusen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.01.2018
Zum Angebot
MARCO POLO Cityguide Berlin für Berliner 2017 -...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

MARCO POLO E-Books sind besonders praktisch für unterwegs und sparen Gewicht im Reisegepäck! Sie kennen Berlin wie Ihre Westentasche! Sicher? (Auch) für alle, die glauben, schon alles gesehen und erlebt zu haben: Der MARCO POLO Cityguide Berlin für Berliner lässt Sie die eigene Stadt immer wieder neu entdecken. Ob das ein kostenloses Lunchkonzert der Berliner Philharmoniker ist, mobile Foodtrucks wie Buns Mobile oder Heißer Hobel, die hippes Essen auf Rädern bieten, oder Shopping-Paradiese wie das Modulor, in dem Selbermacher und Bastler glücklich werden, ob Sie feiern, shoppen, schlemmen, Kultur erleben, Ihre Kinder bespaßen, sich sportlich auspowern oder entspannen wollen ? der Cityguide hat für jede Lebenslage den richtigen Tipp. Erfahren Sie außerdem, wo Sie schön draußen sitzen, wo Sie bares Geld sparen, wo Sie besonders umweltbewusst genießen, sonntags prima einkaufen und nachts immer einen leckeren Snack finden. Und was in den nächsten Monaten los ist in Ihrer Stadt! Die vielen tollen Insider-Tipps der Autoren garantieren Ihnen besondere, ungeahnte Erlebnisse. Mit dem Cityatlas und dem superpraktischen Adressenquickfinder kommen Sie immer schnell und entspannt ans Ziel. E-Book basiert auf: 14. Auflage 2017 Unser Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche!

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Molli und Dolli erfinden das Paradies in Berlin...
0,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Geschichte handelt von Molli, einem Berliner Kneipenhocker und Dolli, einem Berliner Aushilfskellner. In einer lauen Nacht im August entdecken die beiden ihr ganz persönliches Paradies. Im Zwiebelfisch am Savignyplatz in Charlottenburg. Kurz, wahr, nicht erfunden und trotzdem witzig!! Eine Männerstory. Nicht schwul. Aber trotzdem nett. . Mehr gibt es nicht erzählen. Warum auch. Einfach herunterladen, natürlich kostenlos (jedenfalls für die ersten drei Monate), und sich auf die anderen Geschichten von Billi Wowerath freuen. Zwei weitere Geschichten gehören ohnehin ja noch dazu: . Das Mädel und der Dreckskerl . Kudamm Tchibo-Queen. . Viel Spaß! Billi Wowerath, der Berliner Stadtnomade, kennt die Multikulti-Metropole wie seine Westentasche. Auf seinen Streifzügen hat er den Laptop im Cityrucksack immer dabei. In Cafés und Kneipen schreibt er auf, was er mit den Menschen erlebt und was sie ihm erzählen. Man trifft ihn überall, ob nun bei der grandiosen Blackmusic-Jazzsession im Yorckschlösschen im vorderen Kreuzberg, als Kekse-Schnorrer beim Tag der offenen Tür der Kanzlerin, beim karnevalesken Umzug seiner Freunde am Christopher-Street-

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Alles echt Berlin - Szenen und Geschichten aus ...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Billi Wowerath, der Berliner Stadtnomade kennt die Stadt wie seine Westentasche. Auf seinen Streifzügen hat er den Laptop im Rucksack immer bei sich. In Cafés und Kneipen schreibt er auf, was er erlebt und hört. 21 Kurzgeschichten erzählen von der charmanten Kudamm-Tchibo-Queen mit der frechen Berliner Schnauze, von Canasta, dem obdachlosen Pechvogel vom Hermannplatz, der Multikulti-Geburt von Markus (deutsch) und Osman (türkisch), den Verführungen und Tricks der Hütchenspieler oder dem sexvernarrten, aber glücklosen Unbekannten - und von vielem mehr. Stets mit einem warmen Gefühl für die Menschen, mit Witz und Humor. Der Autor mag die Buntheit von Berlin. Doch Multikulti ist nicht immer Sonnenschein. Er hört deshalb auch zu, wenn Menschen von ihren Ängsten berichten, von planloser Zuwanderung, gescheiterter Integration, mutlosen Politikern und verirrter Politischer Korrektheit. So finden Anhänger und Kritiker von Multikulti ihre Lieblingsstory. Eine kontroverse Mischung ! Und immer wieder blitzt die turbulente Geschichte der Stadt hervor ... Der Autor studierte in Westberlin, arbeitete als Taxifahrer und als Lehrer an einer Neuköllner Sonderschule, später als Therapeut und Organisationsberater. 2011 erschien von ihm Nacht des Präsidenten - Ein Roman zur Migration in Deutschland.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Westend bis Köpenick
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Der Berliner hat keine Zeit. ... Er hat immer etwas vor, er telefoniert und verabredet sich, kommt abgehetzt zu einer Verabredung und etwas zu spät - und er hat sehr viel zu tun.´´ Der Berliner Kurt Tucholsky (1890 - 1935) kannte seine Stadt wie seine Westentasche. Besonders in den 1920er-Jahren erkundete er schreibend die Eigenheiten Berlins, seiner Einwohner und ihres Mundwerks. Mal mit Augenzwinkern, mal mit satirischer Wut beschreibt er die Vorzüge und Macken der Metropole, das Zentrum der Mächtigen und Möchtegerne von Westend bis Köpenick - ein verblüffend aktuelles Berlinbild.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot