Angebote zu "Ebook" (30.841 Treffer)

Terrorziel: Berlin (eBook, ePUB)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Action, Todesgefahr und Hochspannung: ?Terrorziel: Berlin? von Michael H. Schenk jetzt als eBook bei dotbooks. Bei einem Selbstmordanschlag in Berlin wird fast das gesamte Parlament ausgelöscht. Das ist nur der Auftakt einer Serie terroristischer Anschläge. Das Land droht im Chaos zu versinken. Stecken dahinter wirklich islamistische Fundamentalisten? Sprengstoff-Spezialist Martin Gabe hat Zweifel. Doch die Entdeckung, die er schließlich macht, übertrifft selbst seine kühnsten Erwartungen. Er kommt einer Verschwörung auf die Spur, deren Ziel es ist, das Bild der Welt zu verändern. Während Gabe und die Kriminalkommissarin Heike Rengler nach Beweisen suchen, werden sie selbst zum Ziel eines geheimen Terrorbundes. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ? Jetzt als eBook kaufen und genießen: ?Terrorziel: Berlin? von Michael H. Schenk. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks ? der eBook-Verlag.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Heimliches Berlin (eBook, ePUB)
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses eBook wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Die Ausgabe ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert. Aus dem Buch: ´´...Karola steht auf der Schwelle in ihrem Knabenhut, in dem Pelz, der um die Schultern hängt, nicht wie eine weiche Frauenhülle, sondern wie eine Beute, ein Wildbret. Sie starrt in das frische Grün der Linden auf der mittleren Allee. Auf einer Bank sieht sie, immer wieder durch Gefährte und Vorübergehende verdeckt, ein Paar Hand in Hand sitzen. Sie schauen beide geradeaus, wie die Hunde, die so tun, als ob sie nichts miteinander haben, während sie sich nahe kommen. Aber in den beiden Händen, seiner rechten, ihrer linken, welch innige Vereinigung! ?Bin ich so schwer zu lieben? Warum läßt er mich fort?? Sie lächelt leichtsinnig und verzweifelt.´´ Franz Hessel (1880-1941) war ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Lektor. Franz Hessel veröffentlichte zahlreiche Gedichte, Prosabände und Romane. Hessels Romane Der Kramladen des Glücks, Pariser Romanze, Heimliches Berlin sowie das postum von Bernd Witte herausgegebene Fragment Alter Mann zeigen einen melancholischen Erzähler in der Tradition Marcel Prousts, der, der verlorenen Vergangenheit nachtrauernd, die Erscheinungen der Moderne zu genießen bereit ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Heimliches Berlin (eBook, ePUB)
0,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Schlüsselroman aus den Zwanziger Jahren Mit zahlreichen Fotoaufnahmen aus dem Berlin der 1920er. Zwischen den Weltkriegen gibt es nicht nur das arme, düstere, hoffnungslose Berlin eines Hans Fallada, es gibt auch das sprühende, lebendige, promiske Berlin eines Franz Hessel. Die ´´Wilden Zwanziger´´, in denen ein Taumel der Freiheit zelebriert wird. In kurzen Fragmenten erzählt ´´Heimliches Berlin´´ die ausschweifende Geschichte einer berühmten, und später zu filmischen Ehren gekommen Menage a trois zwischen Hessel, seiner Frau Helene Grund und dem Schriftsteller Henri-Pierre Roche ? hier nur notdürftig mit anderen Namen und Berufsbezeichnungen der Protagonisten verschleiert. Bürgerliche und ´´Drop-outs´´ der damaligen Gesellschaft, losgelöst von den Standesdünkeln und befreit aus der Korsage des Wilhelminischen Zeitalters, vermischen sich in den Nachtklubs der damals aufregendsten Stadt des Kontinents. Alles scheint plötzlich möglich: Vergnügen, Freiheit, Zwanglosigkeit. Und immer wieder ist man beim Lesen dieses damaligen Szene- und Kultromans überrascht, wie frei die deutsche Gesellschaft vor Hitler war. Und man ertappt sich ein ums andere Mal bei dem Gedanken, wie Deutschland, wie Europa, ohne den österreichischen Gefreiten hätte gedeihen können. Null Papier Verlag

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Gehst du durch Berlin ... (eBook, ePUB)
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Gehst du durch Berlin...« ist eine Zusammenstellung von Feuilletons, die sich dem Thema Berlin widmen Heinz Knobloch ist vor allem durch seine Feuilletons bekannt geworden. In 20 Jahren entstanden 1000 zumeist informative und humorvolle Artikel, illustriert von dem Grafiker Wolfgang Würfel. Die Rubrik »Mit beiden Augen« wurde schnell zu der beliebtesten Seite der »Wochenpost« und erreichte somit eine große Leserschaft. Darüber hinaus erschienen zwischen 1962 und 2001 etwa 20 Feuilletonbände sowie vielbeachtete Biografien über Moses Mendelssohn »Herr Moses in Berlin«, der Sekretärin von Rosa Luxemburg »Meine liebste Mathilde« und von Lina Morgenstern »Die Suppenlina« Seit 1935 lebte der gebürtige Dresdner Heinz Knobloch in Berlin. Anfangs arbeitete er als Volontär bei der »Berliner Zeitung«, dann als Redakteur in Ausbildung beim »Illus-Bilderdienst«. Ab 1957 schrieb er erste Feuilletons und wurde gleichzeitig Feuilletonchef der »Wochenpost«. Heinz Knobloch wohnte fast 5o Jahre in Berlin-Pankow und verstarb dort am 24. Juli 2003. Der Platz vor seinem Wohnhaus heißt heute »Heinz-Knobloch-Platz«. Außerdem ehrte die Stadt Berlin Heinz Knobloch 2013 mit einer Berliner Gedenktafel. Neben dem »Heinrich-Heine-Preis« und dem »Lion-Feuchtwanger-Preis« wurde er 1994 mit dem »Moses-Mendelssohn-Preis« für Toleranz ausgezeichnet. Der Berliner Senat verlieh ihm 1998 den Verdienstorden des Landes Berlin.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Weltpuff Berlin (eBook, ePUB)
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf über tausend Druckseiten ein Roman, der im Berlin der Kaiserzeit spielt, der im Italien der 1930er Jahre verfasst wurde. Ein Erstdruck, wegen seiner Freizügigkeit seit Jahrzehnten von den Erben des Autors zurückgehalten. Vor dem Leser entfaltet sich ein Panorama der deutschen Kulturgeschichte von anspruchsvoller stilistischer Eleganz. Rudolf Borchardt schildert im Alter seine wirklichen und phantasierten Erlebnisse als verbummelter Student im Berlin der Jahrhundertwende ? eine tour de force zwischen Wohnungen, Hotels, Restaurants und bei Ausflügen zu Landsitzen des Adels in der Mark und in Mecklenburg, eine Fülle erotischer und sexueller Begegnungen mit dem Dienstpersonal, «Masseusen», Ladenmädchen, Künstlerinnen und Damen der besten Gesellschaft. Mehr als siebzig Jahre nach dem Tod dieses produktiven Autors, der als Bewahrer des humanistischen Bildungsgutes geehrt, als Lebenskünstler bewundert und von einem kleinen engagierten Kreis editorisch aufgearbeitet wird, geschieht etwas Unerwartetes. Den Leser erwartet ein Zeitroman, zugleich ein Märchen aus dem Berlin des Fin-de-siècle: ?Ja ja mein Sohn, und nun denke wieviele es heimlich für Geld tun, wieviele Du einfach ansprechen und mitnehmen kannst, wieviele es aus blosser Liebe und aus Geilheit tun, dann haste ne Ahnung von Berlin wie es weint und lacht. Rede mal mit Ausländern. Für die ist Berlin der Weltpuff, na Deutschland überhaupt. Paris nischt mehr dagegen.?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Babylon Berlin (eBook, ePUB)
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Berlin, 1929. Detective Inspector Rath, was a successful career officer in the Cologne Homicide Division before a shooting incident in which he inadvertently killed a man. He has been transferred to the Vice Squad in Berlin, a job he detests, even though he finds a new friend in his boss, Chief Inspector Wolter. There is seething unrest in the city and the Commissioner of Police has ordered the Vice Squad to ruthlessly enforce the ban on May Day demonstrations. The result is catastrophic with many dead and injured, and a state of emergency is declared in the Communist strongholds of the city.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Café Berlin (eBook, ePUB)
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf einem Berliner Dachboden hält sich der Jude Daniel Saporta vor den Nazis versteckt. Wenige Jahre zuvor war sein Nachtclub noch Zentrum einer feiernden und fiebernden Stadt, und sein Herz gehörte der Tänzerin Samira. Während er nun immer mehr um sein Leben fürchten muss, erinnert er sich zurück an eine Zeit der überschäumenden Dekadenz und des gefährlichen Trotzes.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Das russische Berlin (eBook, ePUB)
32,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fast eine halbe Million russischer Flüchtlinge nahm Berlin Anfang der 1920er Jahre auf. Die Stadt war in der Zwischenkriegszeit nicht nur die »Stiefmutter der russischen Städte«, sondern auch heimliches Zentrum der Weltrevolution. Hier trafen die totalitären Bewegungen aufeinander, die das Schicksal Europas im »Zeitalter der Extreme« besiegelten. Karl Schlögel spürt die große Geschichte in der kleinen auf, er folgt den dramatis personae und rekonstruiert die Netzwerke, in denen sie sich bewegen. Die Welt der Bahnhöfe und die der Salons im Tiergartenviertel, die Dichter des Silbernen Zeitalters und die Agitkünstler der Sowjetmacht, der Empfang in der sowjetischen Botschaft und Nabokovs Beobachtungen zum Aufstieg der Nazis, die Stadtwahrnehmung der Taxifahrer und der Skandal um die »Zarentochter Anastasia«. In seiner Darstellung spielen Kursbücher und Adressverzeichnisse eine Rolle, Cafés und Cabarets, das Zeremoniell der Diplomatie und die Praktiken des Untergrundkampfes, die polyglotte Welt der Komintern-Funktionäre und die Karten der Geopolitiker. Das Russische Berlin ist kein romantischer Ort, sondern Schauplatz einer Epoche, die Nachkrieg und Vorkrieg in einem war. Seit der Entfremdung zwischen Russland und der Europäischen Union ist auch das hochvernetzte »Russkij Berlin« der Gegenwart politisch gespalten. Der doppelte Blick auf das einstige und heutige russische Berlin erweist sich als unerwartet aktuell und produktiv.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Das steinerne Berlin (eBook, PDF)
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hegemanns faszinierende Geschichte der größten Mietskasernenstadt der Welt ist ein klassisches Werk der Städtebau-Literatur. Am Werden und Wesen des Berliner Stadtkörpers wird exemplarisch, was im 20. Jahrhundert Städtebau bedeutete und bedeuten mußte: das Zerbrechen selbstgebauter Särge, ein Neugestalten zu farbigem Leben. ´Der Aufklärer denkt in Gegensätzen. Ihm Dialektik zuzumuten, ist vielleicht unbillig. Ist es aber unbillig, dem Historiker jenen Blick in das Antlitz der Dinge zuzumuten, der Schönheit noch in der tiefsten Entstellung sieht? Verneinende Geschichtserkenntnis ist ein Widersinn. Nichts zeugt mehr für die Kraft, die Leidenschaft und Begabung des Autors, als daß ihm im Herzen des Unmöglichen ein Werk von dieser Fülle und Gediegenheit geglückt ist. Nichts beglaubigt unwiderleglicher seinen Rang.´ Walter Benjamin zu Werner Hegemanns ´Das steinerne Berlin´

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Eine Affäre in Berlin (eBook, ePUB)
3,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Sophie ist auf einem Städtetrip in Berlin, wo ihr Mann sie alleine zurücklässt. Sie lernt Rolf kennen, mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Die Intensität steigert sich zusehends, denn Rolf ist äußerst dominant und führt sie in seine Welt ein. Er konfrontiert sie mit Bondage, Analsex, einer Menage, vielen Toys und Sex in der Öffentlichkeit. Varianten, die Sophie begierig ausprobiert. Sophie gerät in einen Strudel der Leidenschaften, lässt sich mitreißen und findet sich in einer Welt wieder, von der sie bisher keinerlei Vorstellung hatte. Rolf ergreift von ihr und ihrem Körper Besitz. Sophie muss entscheiden, ob es bei der Affäre bleiben soll.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot