Angebote zu "Leonardo" (8 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Leonardo da Vinci
€ 16.80 *
ggf. zzgl. Versand

Dmitri Sergejewitsch Mereschkowski: Leonardo da Vinci. Historischer Roman Erstdruck: 1901. Hier in der Übersetzung von Alexander Eliasberg, München, R. Piper und Co., 1911. Neuausgabe. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2017. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Raffael, Die Schule von Athen (Detail: Platon verkörpert durch Leonardo da Vinci), 1510. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Geschichte Geschehen 2. Nordrhein-Westfalen, Be...
€ 32.95 *
ggf. zzgl. Versand

Gehen Sie mit Geschichte und Geschehen auf eine Entdeckungsreise. Dabei können Sie- Bauern, Nonnen, Adlige und Bürger bei ihrem Leben im Dorf, im Kloster, auf der Burg und in der Stadtbegleiten, - herausfinden, warum der Kaiser Karl auch der Große genannt wurde und wie er es schaffte, sein großes Reich zu regieren, - nachschauen, wie sich Christen und Muslime begegneten, - entdecken, was Leonardo da Vinci, Kolumbus und Martin Luther gemeinsam haben, - und überprüfen, ob das Mittelalter wirklich so finster war, wie oft behauptet wird. Das Buch zeichnet sich aus durch das ansprechende und übersichtliche Layout, schülergerechte Verfassertexte und abwechslungsreiche multiperspektivische Materialien. Mit Hilfe desneu entwickelten Methodenkonzepts können die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt den sicheren Umgang mit Quellen und Darstellungen einüben und später eigenständig anwenden. Auch Anregungen zum selbstständigen Entdecken und Ideen zum Lernen in Geschichte kommen nicht zu kurz. Literatur-, Internet- und Projekttipps runden das Angebot ab.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Handbuch Synchronisation
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die »deutsche Sharon Stone«, der Synchronsprecher von Leonardo di Caprio kaum jemand weiß, wer sich hinter diesen Stimmen verbirgt. Und erst recht keiner durchschaut die Technik, die den Sprach- und Kulturtransfer von Hollywood zum deutschen Multiplexkino bzw. Flachbildschirm möglich macht. Und das in einem Land, das mehr Filme als alle anderen weltweit synchronisiert! Die Berliner Filmjournalistin Sabine Pahlke zeichnet nicht nur die Abläufe nach, die ein ausländischer Film von der Rohübersetzung des Drehbuchs bis zur Endabnahme der deutschen Synchronfassung zu gehen hat, sondern zeigt ebenso die Unterschiede auf zwischen Großproduktion und Daily Soap und gibt Einblick in die verschiedenen Berufsfelder innerhalb der Branche.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Der Dieb
€ 5.80 *
ggf. zzgl. Versand

Georg Heym: Der Dieb. Ein Novellenbuch Entstanden 1911, Erstdruck: Leipzig (K. Wolff) 1913. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: Georg Heym: Dichtungen und Schriften. Gesamtausgabe. Herausgegeben von Karl Ludwig Schneider, Band 1-2, Hamburg, München: Ellermann, 1960 ff. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Leonardo da Vinci, Mona Lisa, 1505. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Wo lassen Sie denken? - 7 Schritte zur Innovati...
€ 6.99 *
ggf. zzgl. Versand

Ein unterhaltsames Essay, dass unsere Denkgewohnheiten mit jenen von Leonardo da Vinci konfrontiert. Zu Anfang scheint es sich bei diesem Werk um eine literarisch unterhaltsame Untersuchung zu handeln, doch nebenbei ist es auch eine Anleitung für neue Denkweisen. Ist es möglich Denken selbst zu einem sinnlichen Vergnügen zu machen? Mit Siegels sieben Schritten und Thinking-Tools zu neuen Denkansätzen auf jeden Fall! Und dazu bringt sie dem Leser auch noch bei eine Unternehmenskultur des kreativen Denkens nicht nur zu entwickeln sondern auch zu verwirklichen. Denn jedes Business startet mit einer Idee, die nur richtig umgesetzt werden muss. Monique R. Siegel wurde 1939 in Berlin geboren. Nachdem sie einige Jahre in Deutschland gearbeitet hatte, wanderte sie in die USA aus und zog später nach Zürich. Nach einem Germanistikstudium und Promotion machte sie sich als Unternehmens- und Innovationsberaterin selbstständig. International bekannt wurde sie mit einem Management-Symposium für Frauen. Heute äußert sich die Zukunftsforscherin als Bestsellerautorin, Publizistin und Dozentin bei diversen Veranstaltungen, Fernseh- und Radiosendungen zu diversen Themen, darunter Unternehmertum, Innovation, Bildung und Kommunikation.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Fast letzte Erzählungen 3
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Erzählungsband geht es, wie in den bereits erschienenen Bänden 1 und 2, um die ganze Welt. Um ihre Erfassung. Um ihr Sosein. Es geht um Schillerbrezeln, um die Schönheit des Vollmonds, um Unwörter, um die Leiche im schwarzen Sack, um den Traumberuf Stalin, um das Elend der deutschen Literaturkritik, Richard Wagners Koffer, um Luxemburg als Metapher, um das Rauchen auf Kunstmessen, den Abt Sturmius und tote Päpste, die RAF, das Vanitas-Motiv, Lokalhistoriker und Antisemitismus. Chotjewitz lobt die Faulheit, wünscht den Ärtsten (sic) den Tod und betreibt Ahnenforschung. Er schreibt über Robert Walser, Nanni Balestrini, Pasolini, Leonardo Sciascia, Michail Bulgakow, Walter E. Richartz, Nicolas Born, Elmar Podlech und die Wiener Avantgarde. Es gibt Essayistisches, Traumhaftes, Herzzerreißendes, Lustiges. ´´Chotjewitz ist freilich kein unbeteiligter Beobachter, wenn er das Erinnerungsmaterial scheinbar mühelos zu kleinen Künstlernovellen verwandelt´´, hieß es in der Berliner Zeitung über die ersten beiden Erzählungsbände dieser Reihe. Er unterhalte ´´prächtig´´, meinte die Stuttgarter Zeitung. Und genau das stellt Chotjewitz hier erneut unter Beweis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Fast letzte Erzählungen 4
€ 14.00 *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Erzählungsband geht es, wie in den bereits erschienenen Bänden 1 und 2, um die ganze Welt. Um ihre Erfassung. Um ihr Sosein. Es geht um Schillerbrezeln, um die Schönheit des Vollmonds, um Unwörter, um die Leiche im schwarzen Sack, um den Traumberuf Stalin, um das Elend der deutschen Literaturkritik, Richard Wagners Koffer, um Luxemburg als Metapher, um das Rauchen auf Kunstmessen, den Abt Sturmius und tote Päpste, die RAF, das Vanitas-Motiv, Lokalhistoriker und Antisemitismus. Chotjewitz lobt die Faulheit, wünscht den Ärtsten (sic) den Tod und betreibt Ahnenforschung. Er schreibt über Robert Walser, Nanni Balestrini, Pasolini, Leonardo Sciascia, Michail Bulgakow, Walter E. Richartz, Nicolas Born, Elmar Podlech und die Wiener Avantgarde. Es gibt Essayistisches, Traumhaftes, Herzzerreißendes, Lustiges. ´´Chotjewitz ist freilich kein unbeteiligter Beobachter, wenn er das Erinnerungsmaterial scheinbar mühelos zu kleinen Künstlernovellen verwandelt´´, hieß es in der Berliner Zeitung über die ersten beiden Erzählungsbände dieser Reihe. Er unterhalte ´´prächtig´´, meinte die Stuttgarter Zeitung. Und genau das stellt Chotjewitz hier erneut unter Beweis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot
Die großen Künstlerduelle (2 Discs)
€ 16.99 *
ggf. zzgl. Versand

Die großen Künstlerduelle... ´´Michelangelo vs Leonardo´´ ´´Caravaggio vs Baglione´´ ´´Turner vs Constable´´ ´´van Gogh vs Gauguin´´ ´´Nolde vs Liebermann´´ Zwei überragende Künstler, ein Ort und eine erbitterte Rivalität. Das sind die Zutaten, aus denen große Meisterwerke und künstlerische Innovationen entstehen: Florenz 1504: Michelangelo und Leonardo sollen jeder ein großes Wandgemälde im Palazzo Veccio gestalten. Sie setzen neue Maßstäbe und scheitern schließlich über ihrer Rivalität. Arles 1888: Van Gogh und Gauguin wollen in einer WG die Kunst revolutionieren. Schon nach neun Wochen endet das Unternehmen katastrophal. Berlin 1911: Der Streit zwischen Nolde und Liebermann zerreißt die Sezession und nimmt den Riss vorweg, der die deutsche Gesellschaft spaltet. Rom 1602: Die Malerstars Caravaggio und Baglione treffen sich vor Gericht. Es geht um Beleidigungen und die Frage, wer der größere Künstler ist. Für Caravaggio endet diese Begegnung mit Kerkerhaft und ewigem Ruhm. Und Baglione? Der wartet heute noch auf seine Rehabilitierung als großer Meister des Barock. London 1833: Die Royal Academy hat zur Jahresausstellung geladen. Nicht zufällig hängen die größten Rivalen der englischen Landschaftsmalerei -William Turner und John Constable - nebeneinander. Doch in letzter Sekunde vor der Ausstellungseröffnung kann Turner seinen Rivalen ausstechen, durch einen einzigen gezielt gesetzten Farbtupfer der alles verändert! ´´Die großen Künstlerduelle´´ entwerfen Psychodramen um große Kunst. Es geht um künstlerische Höhenflüge und menschliche Triebkräfte, um Neid und Ehrgeiz, um das Scheitern und den Triumph des Gelingens. Im Zentrum steht ein Konflikt, aus dem künstlerische Neuerungen hervorgehen. Es geht um Abgrenzung, Bruch mit den Konventionen und Innovation. Dabei werden die Künstlerduelle zu einem Schaufenster für die Geschichten dahinter, in denen sich gesellschaftliche Entwicklungen wie unter einem Brennglas verdichten. Michelangele vs Leonardo Florenz 1503. Der aktuelle Star der Kunstszene heißt Leonardo da Vinci. Sein neuester Auftrag: für die junge Republik soll er im Palazzo Vecchio ein monumentales Schlachtengemälde anfertigen. Doch der Großmeister ist zu langsam. Und so wird sicherheitshalber 1504 ein weiterer Künstler beauftragt: ausgerechnet der 29 Jahre jüngere Michelangelo Buonarrotti, der gerade mit seinem ´´David´´ als Bildhauer für Furore sorgte und da Vinci ein Dorn im Auge ist. Ein öffentlich inszeniertes Kopf-an-Kopf-Rennen zweier rivalisierender Titanen beginnt. Eine Schlacht der Künste am Beispiel von zwei Schlachtengemälden, bei der es am Ende keinen Gewinner gibt. Die Vorstellung der zwei gegeneinander antretenden Maler-Matadore eröffnet auch heute noch neue Perspektiven auf die vermeintlichen Künstler-Solitäre. So waren sie sich viel ähnlicher als gedacht und womöglich genau deshalb so gute Konkurrenten. Denn was passiert, wenn zwei homosexuelle Multi-Talente aufeinander treffen, beide geltungssüchtig und auf den Rang als eigenständige Künstler bedacht? Offenbar haben sich Michelangelo, der neue aktionistische Jugend-Star am Künstler-Himmel und der altersweise Prokrastinierer Leonardo Anfang des 16. Jahrhunderts intensiv beäugt. Sie haben sich beobachtet, gefoppt und auch mal Knüppel in den Weg gelegt. Vor allem aber haben sie sich gegenseitig angespornt und herausgefordert. Nicht nur zu ihren sagenumwobenen Schlachten-Skizzen, sondern auch zu anderen Höchstleistungen. Caravaggio vs Baglione Rom 1602 - Giovanni Baglione (1566-1643) malt eine Szene in der ein strahlend gerüsteter Engel einen nackten Amor niederringt. Es ist der Sieg des himmlischen Amors über den irdischen Amor. Jeder Betrachter erkennt sofort, dass die besiegte Figur aus einem Bild seines großen Konkurrenten Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610) stammt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 20, 2019
Zum Angebot